Richtlinien für Arbeiten

Richtlinien für studentische Arbeiten am Institut für Massivbau

Die folgenden Ausführungen sollen den Studierenden am Institut für Massivbau der Technischen Universität Darmstadt beim Erstellen von studentischen Arbeiten (Bachelor-, Master-, Vertiefer- und Diplomarbeiten) als Hilfestellung dienen.

Die Initiative zur studentischen Arbeit geht von den Studierenden aus, die gebeten werden, mit ihrem Wunsch an das Institut heranzutreten. Betreut wird die Arbeit durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter. Eine Liste mit Anregungen für Themen ist unter folgendem Link verfügbar. Außerdem können die Mitarbeiter nach aktuellen Themenvorschlägen befragt werden. Themenvorschläge der Studierenden können berücksichtigt werden. Externe Arbeiten (z.B. in Ingenieurbüros) sind nach Absprache möglich.

Bitte verwenden Sie folgende Richtlinien beim Anfertigen Ihrer studentischen Arbeit am Insitut für Massivbau.

Grundsätzliche Informationen

1. Bearbeitung

In der Arbeit soll der Studierende zeigen, dass er ein Thema aus dem Bereich des Bauingenieurwesens unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden selbständig bearbeiten kann. Zur Literaturrecherche im Internet sind beispielsweise folgende Fachinformationen für das Bauwesen hilfreich:

  • Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt: http://elib.tu-darmstadt.de/ulb/fach/bauing/index.htm
  • Artikelrecherche bei Ernst und Sohn: http://www.wiley-vch.de/ernstsohn/zeitschriften/artikelrecherche/index.php
  • Kalenderrecherche bei Ernst und Sohn: http://www.wiley-vch.de/ernstsohn/kalenderrecherche/index.php
  • Recherche bei der Zeitschrift Bauingenieur: http://www.technikwissen.de/bauing/search.php
  • Fraunhofer Informationszentrum Raum und Bau: http://www.irbdirekt.de/rswb/

2. Schriftliche Ausarbeitung

Der Umfang der schriftlichen Ausarbeitung wird in Abhängigkeit vom Thema mit dem Betreuer abgesprochen. Üblicherweise sollten 60 Seiten nicht unter- und 100 Seiten nicht wesentlich überschritten werden. Die schriftliche Ausarbeitung ist mit einem Textverarbeitungsprogramm zu erstellen (keine handschriftlichen Arbeiten). Der eigentlichen Arbeit sollte folgendes vorangestellt werden:

  • Titelblatt (Gestaltung frei unter Angabe von Art der Arbeit, Thema, Bearbeiter, Institut, Datum)
  • Aufgabenstellung im Original
  • Erklärung § 19 DPO inkl. Vereinbarung zwischen IfM und Studierenden
  • Zusammenfassung/Abstract (jeweils halbseitige Kurzfassung des Inhalts auf Deutsch und Englisch)
  • Inhaltsverzeichnis

Der letzte Teil der Arbeit enthält das Literaturverzeichnis und ggf. Anhänge.

3. Vortrag

Der Vortrag bildet zusammen mit der schriftlichen Ausarbeitung die Grundlage für die Beurteilung der Arbeit. Er besteht aus einer Präsentation und einer mündlichen Prüfung. Die Präsentation soll als Powerpoint-Vortrag gehalten werden. Die vorgegebene Zeit von 15 min (Bachelorthesis) bzw. 20 min (Masterthesis) ist einzuhalten. Bei Bachelorthesen ist kein Vortrag erforderlich. Genaueres sollte mit dem Betreuer der Arbeit abgestimmt werden.