Darmstädter Massivbauseminar

40. Darmstädter Massivbauseminar 2019

Frankfurter Hochhauskonferenz

Datum: 04. April 2019

Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer des 40. Darmstädter Massivbauseminars.

In Deutschlands Metropolregionen werden die Flächen knapp. Die Preise für Wohnungen und Büros steigen seit Jahren an. Mit der Möglichkeit, den dringend benötigten Wohn- und Arbeitsraum auf knapper Grundfläche zu erstellen, steigt die Attraktivität des Hochhausbaus. Nirgendwo in Deutschland zeigt sich dies so deutlich wie in Frankfurt am Main.

Die aktuelle Entwicklung geht mit relevanten Fragestellungen einher: Wie wirkt sich der Hochhaus-Boom städtebaulich aus? Welche Rolle spielt das äußere Erscheinungsbild? Welche spezifischen Anforderungen bestehen hinsichtlich Planung, Ausführung und Betrieb? Und welche Bedürfnisse seitens der Bewohner, Eigentümer und Nutzer müssen Beachtung finden?

Die Frankfurter Hochhauskonferenz im Rahmen des 40. Darmstädter Massivbauseminars befasst sich mit den Herausforderungen, Chancen und Risiken, die mit dem Bau und der Nutzung von Hochhäusern einhergehen. Planer, Ausführende und Betreiber berichten aus der Praxis, stellen Innovationen vor und beleuchten den Spannungsbogen zwischen alten und neuen Herangehensweisen im Hochhausbau.

Wir laden Sie herzlich zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet des Hochhausbaus ein. Für die Vortragsblöcke konnten namhafte Experten aus der Praxis gewonnen werden, welche anhand von Beispielen die Herausforderungen und Chancen des Hochhausbaus aufzeigen. Zudem bieten die integrierten Diskussionsrunden und Seminarpausen die Möglichkeit zum persönlichen und fachlichen Austausch sowie zum Knüpfen neuer Netzwerke.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Programm Seminar 04. April 2019

ab 08:30 Anmeldung
09:00 Begrüßung
Dr.-Ing. Michael Six
Vorsitzender des Vorstandes der Freunde des Instituts für Massivbau der Technischen Universität Darmstadt e.V.
Frank Gotthardt
Head of Corporate and Government Relations Europe Merck KGaA
09:15 Hochhausboom in Frankfurt –
Trends und Herausforderungen

Simone Zapke
Bauaufsicht Frankfurt am Main
09:45 Resiliente Hochhausstrukturen: urban, langlebig, wandlungsfähig
Dipl.-Ing. Architekt S.M. Arch./MIT Jürgen Engel
KSP Jürgen Engel Architekten

Vortrag (Teil 1) als PDF herunterladen
Vortrag (Teil 2) als PDF herunterladen
10:30 Zertifizierung von nachhaltigen Vertical Cities
Dr.-Ing. Sebastian Pohl
LCEE Life Cycle Engineering Experts GmbH

Vortrag als PDF herunterladen
10:45 Kaffeepause
11:15 Entwicklung von Hochhäusern in Frankfurt
Prof. Dipl.-Ing. Volkmar Aghte
Dipl.-Ing. (FH) Tom Soreq
Tishman Speyer Properties

Vortrag (Teil 1) als PDF herunterladen
Vortrag (Teil 2) als PDF herunterladen
11:50 Digitalisierung: Innovative Betriebskonzepte
Dr.-Ing. Gert Riegel
Apleona HSG Facility Management

Vortrag als PDF herunterladen
12:20 Höher, schneller – Fertigteile? Rationelle Hochhauskonstruktionen
Dr.-Ing. Hubert Bachmann
Ed. Züblin AG

Vortrag als PDF herunterladen
12:50 Mittagspause
13:45 3D-Modellierung kombinierter Pfahl-Platten-Gründungen am Beispiel des Projektes FOUR
Prof. Dipl.-Ing. Hubert Quick
Dr.-Ing. Simon Meißner
Prof. Quick und Kollegen Ingenieure und Geologen

Vortrag als PDF herunterladen
14:15 Zeitgemäße Hochhaus-Tragwerke – Entwurf und Berechnung
Dr.-Ing. Gerd Remmel
RSP Remmel + Sattler Ingenieurgesellschaft
15:00 Besonderheiten bei der statischen Prüfung räumlich modellierter Tragkonstruktionen von Hochhäusern
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner
Dr.-Ing. Guido Hausmann
König und Heunisch Planungsgesellschaft

Vortrag als PDF herunterladen
15:30 Kaffeepause
16:00 Internationale Trends im Hochhausfassadenbau
Dr.-Ing. Andreas Bachmann
Seele GmbH & Co. KG

Vortrag als PDF herunterladen
16:30 Brandschutztechnische Bemessung hoher Gebäude – Stand der Technik und normative Entwicklung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Zehfuß
Technische Universität Braunschweig

Vortrag als PDF herunterladen
17:00 MULTI: Ein innovatives, seilloses Aufzugskonzept für moderne Hochhäuser
Prof. Michael Cesarz
MULTI thyssenkrupp Elevator

Vortrag als PDF herunterladen
17:30 Schlusswort
Dipl.-Ing. Dieter Hanek

Impressionen der Frankfurter Hochhauskonferenz 2019

Ihre Teilnahme

Die Teilnahmegebühren sind:

  regulär ermäßigt
Teilnahme Seminar am 04.04.2019 250 € p.P. 200 € p.P.

Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung und Kaffeepausen

Die Teilnahmegebühren verstehen sich pro Person. Die ermäßigte Teilnahmegebühr gilt für Mitglieder des Vereins „Freunde des Instituts für Massivbau der TU Darmstadt“ und Angestellte des öffentlichen Dienstes. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldeschluss ist der 15.02.2019.

Bei Abmeldungen, die bis zum 28.02.2019 bei uns eingehen, wird die Teilnahmegebühr vollständig zurückerstattet. Bei späterer Abmeldung müssen 50,- € als Stornierungskosten einbehalten werden.

Sie erhalten wenige Tage nach Eingang der Anmeldung bei uns eine Rechnung mit Angabe einer Rechnungsnummer für die Überweisung des Seminarbeitrags.

Besucherausweise

Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen am MERCK Innovation Center sind Besucherausweise notwendig. Diese sind Personengebunden und daher nicht übertragbar. Wir bitten Sie dieses bei der Anreise und Anmeldung zu beachten.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich bereit, dass wir Ihren Namen und Ihre Emailadresse an das MERCK Innovation Center weiterleiten, damit Sie einen persönlichen Besucherausweis erhalten.

Anerkennung als Weiterbildung

Das 40. Darmstädter Massivbauseminar kann gemäß den Fortbildungsrichtlinien der Ingenieur- und Architektenkammern mit folgenden Fortbildungspunkten anerkannt:

Ingenieurkammer  
Baden-Württemberg angefragt
Bayern 22 UE
Hessen 8 UE
Nordrhein-Westfalen 9 Punkte
Rheinland-Pfalz 8 Punkte
Architektenkammern  
Baden-Württemberg 4 Punkte
Bayern angefragt
Hessen 8 Punkte
Nordrhein-Westfalen 4 Punkte
Rheinland-Pfalz 8 Punkte