Exkursion Massivbrückenbau

27.06.2019

Exkursion Massivbrückenbau

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Massivbrückenbau und Traggerüste“ besuchten interessierte Studierende gemeinsam mit ihren Betreuern am 24.06.2019 zwei aktuelle Brückenbaustellen des Verkehrsnetzes der Deutschen Bahn.

Bei den beiden Brücken handelt es sich um die Flutbrücke Gelnhausen und die Flutbrücke Bad Soden-Salmünster im Main-Kinzig-Kreis. Beide Brücken sind Teil der ICE-Strecke Fulda-Würzburg und werden aktuell saniert.

Bei der Brücke in Gelnhausen handelt es sich um ein zweifeldriges Bauwerk mit einem Oberbau aus Walzträgern im Beton (WiB) und einer Spannweite von jeweils rund 15 m. Zum Zeitpunkt der Exkursion wurden zum einen Pfeiler der Brücke hergestellt und zum anderen Baugruben vorbereitet, die im weiteren Bauverlauf mit einer Unterwasserbetonsohle aufgefüllt werden.

Die Brücke in Bad Soden-Salmünster ist ein integraler Stahlbetonrahmen, welcher während genauestens geplanter Sperrpausen gleisweise in Position geschoben wird. Da der Großteil der Arbeiten während des laufenden Bahnbetriebs durchgeführt wird, liegen sehr beengte Platzverhältnisse vor, was das Bauverfahren maßgeblich beeinflusst. Aufgrunddessen wurde einerseits ein Einschub des Tragwerks und andererseits eine Gründung mittels Hochdruck-Injektionssäulen gewählt, da im vorliegenden Baufeld keine herkömmlichen Bohrgeräte eingesetzt werden können.

Im Namen aller Teilnehmer möchte sich das Institut für Massivbau bei Frau Katharina Fritz sowie bei Ihren Kolleginnen und Kollegen der DB Netz AG für die sehr gelungene Organisation und Durchführung der Exkursion bedanken.

zur Liste