Risiko und Sicherheit

Risiko und Sicherheit von Bauwerken

Überblick

Sicherheit und Zuverlässigkeit gehören zu den wichtigsten Eigenschaften baulicher Anlagen und technischer Systeme. Der Begriff der Sicherheit fordert in diesem Zusammenhang die Abwesenheit von Gefährdungen für Leib und Leben von Menschen, die im direkten Umfeld der baulichen Anlagen oder technischen Systeme stehen. Aufgrund des individuellen Sicherheitsbedürfnisses muss die entsprechende Sicherheit mit ausreichend hoher Wahrscheinlichkeit gewährleistet werden. Die normativen Regelungen des konstruktiven Ingenieurbaus haben dabei zum Ziel, die hierfür erforderliche Zuverlässigkeit der baulichen Anlagen, und somit die Eigenschaft eine vorgesehene Aufgabe für eine beabsichtigte Nutzungsdauer mit ausreichend großer Wahrscheinlichkeit zu erfüllen, zu gewährleisten.

Das Fachgebiet Massivbau betreibt seit mehreren Jahren intensive Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Zuverlässigkeit baulicher Anlagen. Die durchzuführenden Forschungsprojekte behandeln dabei die stochastische Modellierung von Einwirkungen und Widerständen, die Kalibrierung von Sicherheits- und Kombinationsbeiwerten sowie die Berücksichtigung außergewöhnlicher Einwirkungen im konstruktiven Ingenieurbau.

Informationen zu den aktuell laufenden sowie abgeschlossenen Forschungsvorhaben im Forschungsgebiet „Risiko und Sicherheit von Bauwerken“ finden Sie hier.

Aktuelle Forschungsthemen

  • Modifizierte Teilsicherheitsbeiwerte für Mauerwerkswände im Bestand
    Entwicklung eines Verfahrens für die Modifizierung von Teilsicherheitsbeiwerten zur Berücksichtigung der besonderen Randbedingungen bei Bestandsmauerwerk

    • gefördert durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR); Forschungsinitiative „Zukunft Bau“
    • Laufzeit: 01/2019 bis 12/2020
    • Bearbeiter: Dominik Müller, M.Sc
  • Tragwerkszuverlässigkeit im Stahlbeton- und Mauerwerksbau
  • Stochastische Modellierung von Stahlbetonbauteilen und Mauerwerkswänden unter Berücksichtigung räumlich streuender Materialeigenschaften
  • Stochastische Simulation von Nutzlasten
  • Modellunsicherheiten im Massivbau

… weitere Informationen

  • Dissertationen im Forschungsgebiet Risiko und Sicherheit von Bauwerken

    • Kohoutek, Jaroslav (2018):
      Zuverlässigkeit integraler Straßenbrücken in Massivbauweise

    • Grziwa, Ulf (2017):
      Zuverlässigkeit schlanker UHPC-Druckglieder mit räumlich streuenden Materialeigenschaften

    • Heimann, Martin (2013):
      Tragwerkszuverlässigkeit hochbeanspruchter Druckglieder aus ultrahochfestem Beton

    • Brehm, Eric (2011):
      Reliability of Unreinforced Masonry Bracing Walls – Probabilistic Approach and Optimized Target Values

    • Ritter, Frank (2011):
      Lebensdauer von Bauteilen und Bauelementen – Modellierung und praxisnahe Prognose

    • Daus, Stefan (2007):
      Zuverlässigkeit des Klebeverbundes von nachträglich verstärkten Betonbauteilen – Sicherheitskonzept für den Verbundnachweis von oberflächig geklebter Bewehrung

    • Hausmann, Guido (2007):
      Verformungsvorhersage vorgespannter Flachdecken unter Berücksichtigung der stochastischen Eigenschaften

    • Glowienka, Simon (2007):
      Zuverlässigkeit von Mauerwerkswänden aus großformatigen Steinen – Probabilistische Analyse von großformatigem Mauerwerk aus Kalksandstein und Porenbeton mit Dünnbettvermörtelung

    • Schmidt, Holger (2003):
      Versagenswahrscheinlichkeit unbewehrter Wand-Decken-Verbindungen bei Gasexplosionen im Fertigteilbau

    • Six, Michael (2001):
      Sicherheitskonzept für nichtlineare Traglastverfahren im Betonbau